18. Dec. 2011 – Back to Switzerland

Nach längerer Diskussion haben wir uns nach unserem Hawaii Aufenthalt entschlossen, wieder in die Schweiz zurückzukehren. Glücklicherweise haben wir im November einen Aufenthalt in der Schweiz geplant gehabt (ich fürs Geschäft, Iris zum Vergnügen) und konnten gleich Kontakte aufnehmen für allfällige Jobs in der Schweiz. Es hat sich schnell rausgestellt, dass ich bereits per 1. Januar 2012 eine neue Stelle bei Roche Rotkreuz bekomme und Iris ab 1. Februar 2012 bei bbv (mit dem Ziel ebenfalls bei Roche als Software Testingenieur zu arbeiten).

Meinen letzten Arbeitstag hier in Pleasanton hatte ich am Freitag, 16. Dezember und wir sind voll beschäftigt mit den Vorbereitungen für den Umzug, Rückgabe des gemieteten Hauses, Verkauf diverser Sachen (unter anderem das Auto). Wir werden noch einige Tage in San Francisco bleiben und am 27. Dezember in der Schweiz eintreffen.

Abschiedstorte im Office.

IMG_20111216_140320

 

Es war eine supertolle Zeit hier, eine grossartige Erfahrung die den Horizont erweitert und ich würde jedem empfehlen so eine Gelegenheit zu ergreifen und einen Auslandaufenthalt mit allen Vor- und Nachteilen zu bestreiten.

Fast zwei Jahre waren wir nun hier und es ist ein komisches Gefühl, da wir gar kein richtiges zu Hause mehr haben. Hier gehen wir weg und in der Schweiz???

Nun freuen wir uns natürlich all unsere Verwandten, Bekannten und Freunde wieder häufiger treffen zu können, aber wir werden auch vieles vermissen von hier. Wir werden bestimmt wieder kommen, sei es nur zu Besuch…

Hoffentlich bis bald in der Schweiz.

 

Herbststimmung in Livermore und Pleasanton

IMG_20111030_153245IMG_20111129_123501

Besuch bei Fenton’s Creamery

IMG_20111209_221149

Manicure und Nägel für $20: Bald vorbei…

IMG_20111216_163151

October 2011 – Hawaii Big Island – Aloha

Unser aller grosser Traum einmal auf Hawaii zu sein geht in Erfüllung. Am 6. Oktober landen wir in Kona/Kailua auf Big Island. Der erste Eindruck ist schon sehr speziell, da sich alles am Flughafen draussen abspielt. Einzig ein paar Dächer schützen vor der Sonne und allfälligem tropischen Regen.

image

 DSC_2080

Mit dem Kleintransporter gehts zur Rental Car Agency, bei der wir ein Auto reserviert haben.

DSC_2083

Unser Hotel liegt etwas ausserhalb von Kona mit wunderbarem Ausblick auf’s Meer und einer tollen Gartenanlage mit Lavagestein.

DSC_2548DSC_2084DSC_2087DSC_2092DSC_2090

Am ersten Abend regnet es für kurze Zeit aber es bleibt schön angenehm warm und kurze Zeit später scheint schon wieder die Sonne.

DSC_2110

2. Tag – Strandtag

Der Plan ist die Westküste von Big Island zu erkunden und die diversen Strände zu besuchen. Wir haben noch keine Ahnung was uns erwartet. Zum ersten Strand muss man von der Hauptstrasse etwa 5 Minuten zufahren. Kein Problem.

Wow – Das ist schon ein toller erster Strand mit weissem Sand und herrlich warmem Wasser! Auf dem ersten Bild unten sieht man beim genauen Hinschauen eine Meeresschildkröte!

DSC_2130DSC_2126DSC_2131

Das ist der Ausblick von der Hauptstrasse.

DSC_2139DSC_2149

Besuch eines alten, verlassenen Fischerdorfes.

DSC_2151DSC_2158

Besuch des nördlichsten Dorfes Hawi.

DSC_2183DSC_2187

Abstieg zum schwarzen Sandstrand am Nordende der Insel.

DSC_2198DSC_2203

Zurück auf höherer Ebene; sieht fast ein wenig wie in der Schweiz aus .

DSC_2210DSC_2211

 

3. Tag – Ironman Hawaii

Heute ist der grosse Tag für fast 2000 Teilnehmer des Ironman Hawaii. Um 7 Uhr morgens starten die Profis, um 8 dann die grosse Masse. Ein riesengrosser Zuschauerauflauf begleitet die Athleten. Die Stimmung ist toll, das Wetter grandios und wir hatten einen sensationellen Tag.

DSC_2236DSC_2262DSC_2271DSC_2287

Caroline Steffen auf der Leinwand beim Wechsel vom Rad auf die Laufstrecke. Zweite Position – Juhui.

DSC_2306DSC_2322

Karin Thuerig liegt gut im Rennen und Natascha Badmann bei ihrem Comeback schlägt sich wacker.

DSC_2327DSC_2333

Warten auf den Zieleinlauf. Leider ist das Laufen nicht Caroline’s Stärke und sie schleppt sich ins Ziel auf den 5. Schlussrang. Bravo Caro!

DSC_2338DSC_2343

 

4. Tag – ab nach Süden

Fahrt durch Lavafelder und Zugang zum Emerald Green Beach ganz im Süden der Insel. Wir wussten es noch nicht, aber es steht uns ein etwa zweistündiger Fussmarsch bevor.

DSC_2368DSC_2371DSC_2375DSC_2381

Dann erreichen wir die Bucht.

DSC_2384

 

5. Tag – Vulkane

Die Fahrt zu den Vulkanen führt uns durch tropische Vegetation und vorbei an den diversen Kaffeeplantagen, die teilweise zumindest von der Strasse aus winzig aussehen.

DSC_2399DSC_2401

Zwischenstopp am schwarzen Sandstrand mit Ausblick auf Meeresschildkröten, die an diesen Strand kommen um Eier abzulegen.

DSC_2420DSC_2404

DSC_2416

Kilauea ist wieder aktiv und die Strasse rund um den Krater gesperrt. Bis zum Jaggar Museum kann man zufahren und die Gaswolke aus dem Krater beobachten.

DSC_2425DSC_2423DSC_2424

Abstecher zu den Sulfur Dämpfen.

DSC_2452DSC_2453

Und zum Abschluss eine Wanderung über Lavafelder (Glaslava). Ganz komisches Gefühl, denn es ist wirklich wie wenn man über Glas läuft.

DSC_2461DSC_2496

Und natürlich darf die südlichste Bäckerei der USA nicht fehlen. Die haben einen wunderschönen Pflanzengarten!

DSC_2523DSC_2530DSC_2536

24. September 2011 – Yosemite National Park

Etwa 2 1/2 Stunden dauert die Fahrt in den Yosemite National Park. Dafür wird man reich belohnt mit den grössten Bäumen der Welt und einer einzigartigen Natur, die den Besuch dieses Parks immer wieder zu einem sehr speziellen Erlebnis machen. Ausserdem kann man hier auf Schwarzbären stossen. Bei diesem Ausflug allerdings haben wir keinen getroffen, obwohl wir dauernd Ausschau gehalten haben.

Hier erst mal zu den Giant Sequoias, den Mammutbäumen:

DSC_2030DSC_2041

Dann haben wir einen Wanderweg gewählt, auf dem es wohl ab und zu Bären zu treffen gibt:

 DSC_2060 DSC_2065 DSC_2075

Flying in the Bay Area

Iris hat mir zum Geburtstag einen Flug über die Bay Area geschenkt, was ich schon lange mal tun wollte. Es war ein wunderprächtiger Tag und die Eindrücke waren überwältigend. Von oben sieht halt doch alles etwas anders aus als von unserer beschränkten Bodensicht. Aber seht selbst…

Das Flugzeug (vorher):

DSC_1865

Blick auf Pleasanton:

DSC_1868

Zerfallene Brücke:

DSC_1881

Salzgewinnung:

DSC_1883

San Francisco International Airport und City im Hintergrund:

DSC_1898

Golden Gate Bridge an der Nebelgrenze:

DSC_1922

The City mit Alcatraz und Nebel im Hintergrund:

DSC_1938

Financial District:

DSC_1948

Painted Ladies von oben:

DSC_1953

Roche Molecular Systems, Inc (weisse Gebäude in der Mitte des Bildes):

DSC_1985

Regal’s Kinokomplex und Einkaufscenter in Pleasanton:

DSC_1988

Livermore:

DSC_1998

Goldrush in Sacramento

Ein spezieller Anlass fand am Wochenende vom 3. September 2011 statt. Der Goldrush mit alten Kostümen, Kutschen und Show-Einlagen wie anno dazumal um 1850 als der Goldrush hier in Kalifornien begann.

Wenn man das alles so sieht, muss das eine wirklich harte und rauhe Zeit gewesen sein mit all den für uns primitiv anmutenden Werkzeugen, Ross und Wagen. Alles benötigte auch extrem viel Zeit für unsere heutigen Begriffe. Wagentreks waren wochenlang unterwegs in der Wildnis; da gehört schon einiges dazu um da überleben zu können.

DSC_1812DSC_1814DSC_1823DSC_1833DSC_1850

Yosemite

Aussprache: Josimmetii.

Einer der beliebtesten Naturpärke der USA mit tausenden von Besuchern. Ich war schon mal hier vor etwa 3 Jahren, also wusste ich schon über die Schönheit dieses Parks. Iris war noch nie hier weshalb wir trotz Wochenende und Sommer-Ferienzeit beschlossen, einen Tagesausflug zu machen. Die Vernal Wasserfälle sollten es sein.

Also um 5:30 Uhr los und ca. um 8:30 Uhr Ankunft im Tal und erst mal stoppen beim gewaltigen Anblick des Half Domes und der Yosemite Falls:

DSC_0634DSC_0636

Weiter zum Curry Village Parkplatz. Grade noch einen Parkplatz erwischt, ansonsten ist er schon oder immer noch gestossen voll. Beim Curry Village hat’s einen Campingplatz unter anderem mit fest eingerichteten Campingzelten, die sehr beliebt zu sein scheinen. Also gehen wir los Richtung Wasserfall, der schon bald in Sichtweite kommt.

DSC_0648DSC_0653

Er hat dieses Jahr so gewaltig viel Wasser, dass es einen richtigen Nebel gibt und alles nass wird in der Nähe des Wasserfalls. Zum Glück hab ich eine Regenjacke dabei, Iris aber nicht. Gentleman-like geb ich die Regenjacke natürlich an Iris und werde selber nass. Ich hasse es nass zu werden!

DSC_0655DSC_0669

DSC_0677DSC_0679

Iris macht eine Pause neben dem Wasserfall, dort wo’s wieder trocken wird und ich geh noch ganz nach oben:

DSC_0695DSC_0698

Glacier’s Point

Nach dem Abstieg vom Wasserfall entschliessen wir uns mit dem Auto zum Glacier’s Point zu fahren. Von dort oben hat man einen wunderbaren Ausblick auf das ganze Tal.

DSC_0721DSC_0725

Trader Joe’s

It’s fun at Trader Joe’s – a famous grocery store with a touch to natural and organic food and a good selection of fruit, vegetable and cheese. You will also find Italian and other European wines there.

But let’s have a look at some very special things I caught on camera recently:

Cheap flower bouquets – how can you beat that compared to Switzerland?
IMG_20110618_121827

Bananas are still 19 cent each – a long time ago that price was set and is still there:
IMG_20110618_121936

Free coffee at the coffee corner! OK, the cups are really small.
IMG_20110618_122833

Egg white in the can!
IMG_20110618_130944

And you also get fresh yeast, usually you can only find the powdered, dry yeast.
IMG_20110618_131150

Livermore Rodeo

Yeah –This is the first time we have the opportunity to visit a Rodeo (Ok, last year I didn’t go even if I could, but together with Iris it is much more fun).

The first impression we got on Thursday evening with a family night without an entrance fee (so called ‘free admission’) and with hot dogs and drinks for just one buck ($1). It started around 6 in the evening and consisted of the Miss Rodeo Livermore presentation, the team roping (a team of two on their horses have to catch a cow with their rope) and wild cow milking which was the funniest part.

eIMG_20110609_180019IMG_20110609_180027P1040672P1040681P1040683

On Saturday there was a parade in the streets of Livermore with Rodeo day 1 afterwards:

IMG_20110611_113138

And on Sunday we went to the real Rodeo. We were quite surprised about the action that started at 3 o’clock in the afternoon with “Saddle Bronc and Bareback Riding, Wild Cow Milking — always a crowd pleaser, Steer Wrestling, Tie-Down Roping, Team Roping, Barrel Racing and of course the ultimate show — Bull Riding!”

It is difficult to see the action that is going on down there on the field just from the pictures; you need to see it for yourself! Imagine on the picture below the bull which have all legs in the air! They might weigh a ton or more!

P1040703P1040711P1040717P1040735P1040740P1040744

28-May-2011 – Rain Drops from a Blue Sky?

It is true and no fake at all. If you look close enough on the photo below, you can see rain drops falling from a blue sky directly into the camera. I have no idea where they came from:

IMG_20110528_125335

May 2011 – More Shopping Experiences

It is amazing that I still find some interesting things in an ordinary grocery store like Safeways.

This weekend is Memorial Day where we get the Monday off and you can buy special cup cakes with flags:

IMG_20110527_170251

I was surprised to see that they also have the Madeleines here:

IMG_20110527_170422

And then we were looking for diced tomatoes and found a whole shelf of different kind of canned tomatoes, sauces etc.

IMG_20110527_172030